Allgemeine Geschäftsbedingungen

Um die Lesefreundlichkeit der AGBs zu verbessern, wird an einigen Stellen bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern ausschließlich der männlichen Form verwendet. Im Sinne der Gleichbehandlung gelten entsprechende Begriffe jedenfalls für alle Geschlechter.

  1. Geltung der AGBs

 

  • Diese AGBs sind die Grundlage für jegliche Leistungen der Breakout Escape Adventure GmbH (im Folgenden „Breakout“), mit Sitz in 2345 Brunn am Gebirge.
  • Der Vertrag zwischen Breakout und dem Kunden über den Besuch eines teamorientierten Events wird mit Hinweis und Bestätigung beim Onlinekauf sowie durch physische Auflagen beim Empfangsbereich des Standortes (Bahnstraße 13; 2345 Brunn am Gebirge) ausdrücklich kundgemacht. Mit der Erklärung, ein Ticket beziehungsweise einen Gutschein erwerben zu wollen, unterwirft sich der Kunde diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“). Dies gilt auch für den Fall, dass der Kunde ein Ticket / einen Gutschein telefonisch, per Internet oder mittels anderer Medien bucht.
  • Mit der Übertragung eines Tickets / eines Gutscheines auf einen Dritten wird das Vertragsverhältnis unter Anwendung dieser AGB auf den Dritten übertragen. Der Veräußerer eines Teilnahmetickets ist verpflichtet, den Erwerber auf die Geltung dieser AGB hinzuweisen.
  • Außerdem ist der Kunde bei der Buchung oder Reservierung eines Gruppenevents dazu verpflichtet, seine Begleitpersonen über die Anwendung dieser AGB zu informieren.
  • Trotz temporärer Überlassung von „Escape Rooms“ (Spielräumlichkeiten) behält sich Breakout das Hausrecht vor. Sollte es zu Sittenwidrigkeiten oder Verstößen der nachfolgenden Regelungen seitens eines oder mehrerer Spielteilnehmer kommen, werden diese von Breakout-Bezugspersonen (Gamemaster) von den Räumlichkeiten verwiesen. Bei besonders schwerwiegenden Fällen kann es zur Aussprache eines Hausverbotes kommen.
  1. Erwerb von Tickets und Gutscheinen

 

  • Über die Schaltfläche „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Tickets beziehungsweise Gutscheine ab.
  • Der Online-Shop von Breakout stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Irrtümer bleiben vorbehalten. – Leistungsbeschreibungen auf der Website sind keine Zusicherung oder Garantie für erwartete Leistungen.
  • Der Kunde erhält von Breakout umgehend eine automatische Empfangsbestätigung / Bestell-bestätigung per E-Mail, in welcher die Bestellung nochmals aufgeführt ist. Je nach Buchungsangabe die gekauften Produkte als Ticket beziehungsweise als Gutschein innerhalb von vier Werktagen per Mail oder per Post zugestellt.
  • Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert den Eingang der Bestellung bei Breakout und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst mit Zusendung des Tickets beziehungsweise Gutscheines, wie im vorherigen Punkt beschrieben, zustande.
  • Kunden können ergänzend zu den gesetzlichen Bestimmungen bis 48 Stunden vor dem gebuchten Event schriftlich (per Mail oder per Post – hier zählt jedoch der Eingang) stornieren. Danach ist eine Rücknahme bezahlter Teilnahmetickets nicht mehr möglich.
  • Buchungen, die eine spätere Zahlung vor Ort beinhalten vorsehen, können ebenfalls bis 48 Stunden vor dem gebuchten Termin schriftlich storniert werden. Passiert dies nicht und der Kunde bleibt seiner Pflichterfüllung offen, wird das gebuchte Event in Rechnung gestellt (Zahlbar bar nach Erhalt der Rechnung).
  • Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

 

  1. Angebote und Gutscheine von Breakout

 

  • Alle Angebote von Breakout sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt insbesondere auch für saisonale Angebote und Gutscheine.
  • Gutscheine sind prinzipiell nicht mit anderen Rabatten kombinierbar, es sei denn wenn ausdrücklich darauf hingewiesen wird. Eine Barablöse ist ausgeschlossen.
  • Bei Buchung einer Teilnahme über einen Drittanbieter können keine Gutscheine genutzt werden, es sei denn wenn ausdrücklich darauf hingewiesen wird.

 

  1. Zutritt und Verhalten in den „Escape Rooms“

 

  • Die Räumlichkeiten („Escape Rooms“) dürfen ohne gültige Tickets oder Gutscheine nicht betreten werden. Dies wird von Breakout vor Spielbeginn kontrolliert.
  • Waffen und andere Gegenstände, die zu Verletzungen und Sachbeschädigungen führen können, sind ausdrücklich untersagt und nicht in die Räumlichkeiten von Breakout mitzubringen.
  • Das Rauchen ist in allen geschlossenen Räumlichkeiten von Breakout untersagt.
  • Eigene Aufnahmen von Bild- und Tonmaterial seitens der Kunden sind nicht gestattet. Jedoch ist nach dem Event das Aufnehmen von Bildern gerne möglich, jedoch unter Aufsicht einer Breakout-Bezugsperson („Gamemaster“). Bild- oder Tonbandaufnahmen während eines Events (ohne ausdrückliche Zustimmung von Breakout) sind daher auch für private Zwecke unter keinen Umständen zulässig. Ein solches Vorgehen wäre strafbar und kann unter Umständen zivilrechtlich verfolgt werden.
  • Für Werbezwecke veröffentlicht Breakout regelmäßig Fotos von Kunden auf der eigenen Homepage, dem eigenen Feacebook-Account und dem eigenen Instagram-Account. Jeder Kunde wird nach Abschluss des „Escape Rooms“ ausdrücklich um Einwilligung Nutzungsrechte gebeten und darüber aufgeklärt. Selbstverständlich ist eine Ablehung der Veröffentlichung von Bildmaterial möglich. Bereits aufgenommene Daten werden umgehend von einer Breakout-Bezugsperson („Gamemaster“) gelöscht.
  • Für Sicherheitszwecke und die Gewährleistung eines möglichst reibungslosen Spielablaufes sind Live-Kameras in allen Räumlichkeiten im Einsatz. Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass diese Kameras zwar eine Aufzeichnungsfunktion besitzen, von dieser jedoch nicht gebrauch gemacht wird. Es werden keine Videoaufzeichnungen von Kunden während des Spielerlebnisses gemacht oder gespeichert.

 

  1. Mitgebrachte Gegenstände

 

  • Breakout-Bezugspersonen („Gamemaster“) sind berechtigt, Taschen und Kleidung der Kunden vor dem Eintritt und bei Verlassen der „Escape Rooms“ zu kontrollieren.
  • Es wird hiermit ausdrücklich darauf verwiesen, dass Breakout keine Haftung für mitgebrachte Gegenstände übernimmt. Weder in den „Escape Rooms“ selbst noch für die Garderobe in den allgemeinen Räumlichkeiten.
  • Sollte es zum Diebstahl seitens eines Kunden von Gegenständen in den „Escape Rooms“ kommen, wird dies zur Anzeige gebracht.
  • Der Verzehr mitgebrachter Speisen oder Getränke ist in den „Escape Rooms“ prinzipiell nicht gestattet. Nach vorheriger Abklärung mit einer Breakout-Bezugsperson („Gamemaster“) kann jedoch eine entsprechende Lösung gefunden werden.
  • Nach Ende des Events sind die Spielräume durch die gekennzeichneten Ausgänge zu verlassen. Der Aufenthalt in den Spielräumen ist nach Ende des Events unzulässig.
  • Das Entfernen, Beschädigen oder Zerstören von Gegenständen und Requisiten der Spielräume ist strengstens verboten und wird zivil- und strafrechtlich verfolgt. Breakout ist verpflichtet für alle durch sie vorsätzlich entstandenen Schäden Ersatz zu leisten.

 

  1. Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

 

  • Widerrufsrecht für Verbraucher: Verbraucher ist jede Person, die ein Rechtsgeschäft vornimmt, welches nicht zum Betrieb ihres Unternehmens gehört, sprich vor allem natürliche Personen.
  • Ausschluss vom Widerrufsrecht: Ein Kunde, auf den der Tatbestand eines Verbrauchers zutrifft, hat das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Kein Widerrufsrecht besteht jedoch in folgenden Fällen:
  • Beim Kauf eines Tickets für einen Bestimmten Termin (direkte Buchung des „Escape Rooms“) besteht grundsätzlich kein Widerrufsrecht. Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden sind gemäß § 18 Abs. 1 Z 10 FAGG vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
  • Bei dem Kauf von Gutscheinen hat der Kunde das Recht, den Vertrag binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Dies gilt nicht, wenn der Gutschein innerhalb der Widerrufsfrist eingelöst wird und im Gegenzug eine Terminbuchung (wie im vorherigen Punkt beschrieben) ausgelöst wird.
  • Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde umgehend schriftlich (per Mail oder per Post) seinen Widerruf an Breakout übermitteln. Die Widerrufsfrist ist eingehalten, wenn der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist übersendet und diese rechtzeitig bei Breakout eingeht.
  • Bei Widerruf des Vertrages werden nach Eingang des Widerrufs alle Zahlungen die Breakout erhalten hat unverzüglich rückerstatten. Im Rahmen der Rückzahlung werden keine Entgelte berechnet.

 

  1. Haftung

 

  • Die Räumlichkeiten von Breakout werden auf eigene Gefahr und Verantwortung hin genutzt. Zwischen den Vertragsparteien wird die temporäre Überlassung der Räumlichkeiten vereinbart. Der Kunde ist verpflichtet auf seine Sicherheit zu achten und alle Hinweisschilder zu beachtet. Anweisungen von Breakout-Bezugspersonen („Gamemaster“) ist daher unbedingt Folge zu leisten.
  • Prinzipiell sind alle Produkte von Breakout für Personen ab 14 Jahren konzipiert und geeignet. Auf dies wird bei mündlichen oder schriftlichen Anfragen dahingehend auch ausdrücklich hingewiesen. Sofern bei Events auch minderjährige Personen mitgenommen werden, übernimmt Breakout hierfür keine Haftung. Eltern haften für Ihre Kinder. – Eine Gruppe unter 14 Jahren kann nur unter Begleitung einer Bezugsperson ein Erlebnis von Breakout spielen.
  • Unsere „Escape Rooms“ sind derzeit leider nicht barrierefrei, worauf wir hier deutlich hinweisen. An entsprechenden zukünftigen Lösungen wird gearbeitet.
  • Auf der Website der Breakout Escape Adventure GmbH wird beschrieben was eine „Escape Room“ ist und was die Kunden ungefähr erwartet. Es ist davon auszugehen, dass sie die Kunden wie im alltäglichen Leben verhalten und mit gekennzeichneten Stufen, Elektrogegenständen und alltäglichen Oberflächen umgehen können. Für grob fahrlässiges Verhalten der Kunden in den „Escape Rooms“ kann seitens Breakout keine Haftung übernommen werden.
  • Breakout übernimmt keine Haftung für erlittene Schäden in den Räumlichkeiten, sofern diese wegen der Missachtung der geltenden Sicherheitshinweise und Sicherheitsbestimmungen entstehen. Beanstandungen sind in jedem Fall vor Verlassen der Geschäftsräume bei einer Breakout-Bezugsperson („Gamemaster“) geltend zu machen. Ein nachträglicher Anspruch ist ausgeschlossen.

 

 

  • Für die Haftung der Breakout Escape Adventure GmbH auf Schadensersatz gelten folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:
  • Breakout haftet für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten. In diesem Fall haftet Breakout nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Breakout haftet nicht für leicht fahrlässige Verletzungen anderer als der vorgenannten Pflichten.
  • Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
  • Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für alle Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Breakout.

 

  1. Schlussbestimmungen

 

  • Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Breakout Escape Adventure GmbH, wenn der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
  • Sollten Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die nach Treu und Glauben dem Zweck dieser AGB entspricht.
  • Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Vertragssprache ist deutsch.

 

Stand: 10. August 2021

 

Datenschutzerklärung Breakout Escape Adventure GmbH

Buche jetzt dein Escape Erlebnis!